header_image
Erweiterte Suche

0 € bis 10.000.000 €

Seite nicht gefunden 0 Suchergebnisse Möchten Sie die Ergebnisse jetzt laden?
Erweiterte Suche

0 € bis 10.000.000 €

Seite gefunden 0 Suchergebnisse
Suchergebnisse

Preise für Wohnimmobilien bleiben im Aufwärtstrend

Geschrieben von GERAL-Immobilien an 29. September 2017
| 0

“Trotz kurzfristiger Schwankungen steigen die Preise für deutsche Wohnimmobilien in der langen Frist weiter an. Der Europace Hauspreisindex (EPX) hat im August erneut leicht zugelegt. Das gilt sowohl für Bestandsimmobilien wie auch für Neubauten.

Bestand und Neubau auf Jahressicht klar im Plus

Bestandsimmobilien haben derweil den dritten Monat in Folge zugelegt. Untern Strich steht ein Monatsplus von 0,87% und im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Anstieg von 4,2%. Die Preise von Neubauhäusern haben sind im August stabil geblieben. Auf Sicht von einem Jahr haben sie hingegen mit einem Plus von 6,8% überdurchschnittlich stark zugelegt.”
(mh) Quelle: www.immocompact.de

Das ist eine Betrachtung für den gesamtdeutschen Markt. In Bezug auf einzelne Regionen können sich diese Entwicklungen unterschiedlich darstellen. In der Grafschaft Bentheim, speziell in Nordhorn würden wir diese Tendenz bestätigen, wobei wir ein vorläufiges Ende des Preisanstieges sehen. Es wird viel neu gebaut, was zwangsläufig zu einem größeren Angebot von Bestandsimmobilien führt, wenn man nahezu gleichbleibende Bevölerungszahlen unterstellt. Dieses Überangebot spiegelt sich derzeit noch nicht am Markt wieder.

In Orten wie Bad Bentheim kann man sicher ebenfalls noch von gestiegenem Preisniveau sprechen. Auch in Neuenhaus, Veldhausen, und Emlichheim sehen wir eine Stagnation der Immobilien-Preise. In Uelsen gibt es tatsächlich viele Objekte im Bereich der Einfamilienhäuser die überdurchschnittlich lange am Markt sind.

Was sich immer noch einer großen Nachfrage erfreut sind Häuser in Alleinlagen. Rund um die Kreisstadt Nordhorn sind Objekte Mangelware bzw. werden häufig unter der Hand verkauft, ähnlich wie rund um Bentheim und Gildehaus. Im Bereich der Niedergrafschaft gibt es vereinzelt Objekte, die aber bei vernünftiger Bewertung meist recht schnell verkauft sind.

Ähnlich verhält es sich im Emsland. Im Bereich der größeren Orte wie Lingen, Meppen, auch Haselünne sind die Immobilien-Preise stabil bis leicht steigend. In den kleineren Orten und Dörfern spüren wir eine Stagnation auf hohem Niveau.